Aktivitäten


Skills Lab Symposien

  • Aachen 2009
  • Münster 2010
  • Würzburg 2011
  • Marburg 2012
  • Göttingen 2013
  • Bern 2014
  • Leipzig-Halle 2015
  • Duisburg-Essen 2016
  • Erlangen 2017
  • Neuruppin/Brandenburg 2019


Projekt Skills Night

Im Rahmen der medizinischen Ausbildung wird die körperliche und mentale Belastung eines Nachtdienstes selten erlebt. Im Sommersemester 2010 entstand daher im SkillsLab der Medizinischen Fakultät Freiburg (StudiTZ) die Idee, eine "SkillsNight" (SN) anzubieten, bei der die Studierenden nachts (20:00 Uhr bis 3:00 Uhr) mit simulierten Notfällen konfrontiert werden.

Die Gestaltung der SN wurde mit jeder Veranstaltung weiterentwickelt. Aktuell sind 60 Minuten pro Fall vorgesehen, von denen die letzten 15 Minuten zum Feedback der TutorInnen an die TeilnehmerInnen genutzt werden. Es besteht also die Möglichkeit, fünf verschiedene Fälle zu bearbeiten. Die Gruppen bestehen aus fünf Personen. Dies hat sich als akzeptables Maß zwischen den Maximen einer optimalen Lernumgebung und einer möglichst großen Gesamtteilnehmerzahl erwiesen.

Die Fälle werden von den TutorInnen des StudiTZ im Vorfeld erarbeitet. Sie decken viele Disziplinen innerhalb der Medizin ab und sind zum Teil interdisziplinär konzipiert. Die Vorbereitung erfolgt häufig in Zusammenarbeit mit FachärztInnen aus den jeweiligen Fachbereichen. Die Fallvignetten werden systematisch dokumentiert, sodass sie erneut genutzt werden können. Während des Falls übernehmen die TutorInnen die Rolle eines Schauspielpatienten.

In jedem Fall werden praktische Fähigkeiten ("Skills") trainiert. Skills können diagnostische oder therapeutische Schritte sein und häufig wird ein Simulationstrainer verwendet. Klassische Beispiele hierfür sind Punktionstrainer (u.a. ZVK, Thoraxdrainage, Lumbalpunktion), kardiopulmonale Reanimation oder Sonografie. Neben dieser Art von Skills stehen während der SN das Erarbeiten unerwarteter und teilweise psychisch überfordernder Aufgaben im Vordergrund. Diese Aufgaben müssen als Gruppe gelöst werden, sodass zusätzlich Kommunikation und Teamfähigkeit trainiert werden.

In einigen Jahren konnten wir in Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst e.V. einen Außenfall mit Rettungswagen (RTW) anbieten. Außerdem haben wir immer wieder KollegInnen anderer Medizinischer Fakultäten zu Gast, die eigenständig Fälle durchführen. Hier sind v.a. die Notfallinitiative Heidelberg und der Arbeitskreis Notfallmedizin der RWTH Aachen zu nennen.

Im Jahr 2012 wurde das Konzept der SkillsNight beim SkillsLab Symposium in Marburg vorgestellt und sehr positiv aufgenommen. Mittlerweile finden an vielen deutschsprachigen Medizinischen Fakultäten auf diesem Konzept basierende Veranstaltungen statt.

Aufgrund der hohen Nachfrage wird seit 2014 die "SkillsNight reloaded" durchgeführt. Diese findet immer im Wintersemester statt und es werden die Fälle des Sommersemesters erneut verwendet. Dies ermöglicht uns, mit deutlich geringerem (auch finanziellen) Aufwand eine höhere Anzahl von Studierenden zu erreichen.


© by Ferdinand Berger, Maximilian Grün, Stefan Mautner & Marius Wrobel

Diese Seite wurde in 0.024191 Sekunden generiert